Purer Genuss aus glücklichen Trauben!

Das versprechen unsere Weine. Mut und absolute Überzeugung sind unsere Triebfedern. Unser Ziel: Spitzenweine aus nachhaltigen Rebsorten.
Seit 2012 pflanzen wir auf unserem Bio-Weingut im Leininger Land in der Pfalz nur noch pilzwiderstandsfähige Reben – kurz Piwis – nach.
So haben wir uns ganz klar der nachhaltigsten Form des Bioweinbaus verschrieben und bringen ­dabei Genuss, Qualität, Innovation, Winzerhandwerk und Ökologie auf höchstem Niveau in Einklang. Komme uns in unserem Bio-Weingut an der Weinstraße besuchen. Dort kannst Du gemeinsam mit uns die leckersten Piwi-Weine verkosten und erhältst einen Einblick in unsere nachhaltige Welt der Piwis.

Jetzt probieren!
Rezept: Beeriger Fresch Dachs Secco - Der ideale erfrischende Cocktail für warme Sommertage!

Rezept: Fruchtiger Cocktail mit Beeren und Secco

Du hast Lust auf ein erfrischendes Sommergetränk? Oder bist noch auf der Suche nach dem perfekten Aperitif für Dein nächstes Grillfest? Dann schaue jetzt auf unserem Blog vorbei!

Jetzt Rezept sichern!

Weingut Galler - Nachhaltigkeit in Perfektion

Darum Piwi

Nachhaltigkeit und maximaler Weingenuss, Ressourcen schonen, Energieaufwand und CO2-Fußabdruck minimieren, Wasserverbrauch verringern, gesunde und lebendige Böden, Pflanzenschutzmittelreduktion und dabei auch den Wetterkapriolen trotzen zu können, sind für uns ganz klare Argumente sich auf die zukunftsweisenden, enkeltauglichen neuen Rebzüchtungen zu konzentrieren. Wir lassen der Natur bewusst den Vortritt und nehmen die Nebenrolle ein. Wenn es um neu zu setzende Reben geht, kommen bei uns unter anderem die Piwi-Rebsorten Cabernet blanc, Sauvignac, Johanniter, Muscaris, Blütenmuskateller, Satin noir, Cabernet Cantor und Cabernet Cortis sowie bald auch Sauvignier Gris, Laurot und Pinotin in die Erde. Wir leisten mit diesem Ansatz Pionierarbeit in Sachen Weinmanufaktur und Nachhaltigkeit, die weit über Bio hinausgeht.

Galler – Der Piwi-Pionier aus der Pfalz

Wir entwickeln uns stetig weiter und haben einen exzellenten Ruf als innovativer Top-Produzent. Die von Überzeugungsarbeit und Investitionen geprägte Anlaufphase unseres Weinguts, geht immer mehr in eine Erfolgsgeschichte über, was auch mit zunehmendem Bewusstsein der Verbraucher sowie zahlreichen Auszeichnungen einhergeht. Die hohe Qualität und Genussfreude der Weine vom Weingut Galler bezeugen einige Weinpreise von PAR Wine Systems, Falstaff, Focus sowie positive Erwähnungen, z.B. im Eichelmann
und im Falstaff Wine Guide.

Als wir 2009 den damals 11 ha großen Betrieb übernahmen, war er marode und die Erwartung, dass die ehemaligen Stammkunden vor der Tür stehen würden zerschlug sich schnell. Zu diesem Zeitpunkt waren die Weinberge hier mit Müller Thurgau, Portugieser, Dornfelder und Co bepflanzt und wurden immerhin kontrolliert umweltschonend bewirtschaftet. Auf den nun eigenen Böden sammelten wir erste Erfahrung, ließen Ideen und Reben wachsen, und entwickelten unsere eigene Vision vom nachhaltigem Bioweinbau. Denn auch dieser fordert bei dem Pilzdruck in der Region einiges an Pflanzenschutz und hinterlässt Spuren in Böden und Wein.

Ein Treffen mit dem Schweizer Rebzüchter Valentin Blattner, der sich vor allem mit pilzwiderstandsfähigen Reben einen Namen gemacht hat, bringt den entscheidenden Impuls: „Die Piwi-Reben stehen genau für das, was wir im Herzen trugen. Sie ermöglichen der Natur ihren Lauf zu lassen ohne Pflanzenschutz, lebendige Böden und eine extrem gute CO2-Bilanz – das macht alles total Sinn für uns. So können wir ganz bewusst entscheiden, was wir tun und sein lassen in der Weinbereitung“, sagt Ansgar Galler. So fassten wir 2012 die mutige Entscheidung von jetzt an nur mehr Piwi-Reben zu setzen. Seit 2017 ist das Weingut Galler zudem nach den strengen Richtlinien von Bioland zertifiziert und seit 2021 bringen wir nur mehr hochwertige Piwi-Weine auf die Flasche. Mit dem Hinzupachten von 2 ha für die Anpflanzung von weiteren Piwis ist mittelfristig ein 20-prozentiges Ertragsplus möglich, was der gesteigerten Nachfrage entgegenkommt.

Die Gallers - deine bio-winzer

Seine Wurzeln hat Ansgar in einem Weingut in Rheinhessen. Die ersten eigenen Triebe bildete er als Weinküfermeister. Dass ausgerechnet eine Agraringenieurin, die auf einem Biobauernhof aufgewaschen ist, seine Frau werden sollte, stellt sich auch beruflich als perfekte Ergänzung heraus. „Wir leben mit unseren Kindern ein Bioleben. Und unser Wein? Er soll genauso natürlich leben wie wir“, sagt Katja. Die Lössböden besät sie mit bunt blühender Vielfalt zwischen den Rebzeilen. Nützlinge haben so ein gutes Umfeld. Die Böden sind gleichzeitig vor Erosion geschützt. Greifvögel lieben die Sitzstangen, Insektenhotels strotzen voll Gästen. So können auf gesunden Böden Artenvielfalt vitale Piwi-Reben, glückliche Trauben und Kinder (auf-) wachsen.

Die Weine

Gallers Weine begeistern. Lebendig und charaktervoll erzählen sie die Geschichte mutiger Pionierarbeit. Ansgar beschränkt seine Eingriffe auf das nötigste, verzichtet konsequent auf Schönungsmittel und technische Eingriffe. In Zusammenarbeit mit der Natur halten unsere Weine so das Aroma der Trauben und spiegeln authentisch die Witterung der Jahreszeiten, die Böden, das Wasser und Licht wider.

In einem 2015 renaturierten Gewölbe-Weinkeller aus dem 19. Jahrhundert begleitet Ansgar seine Weine handwerklich bei ihrer Entwicklung.

An der Spitze der vierstufigen Qualitätspyramide stehen die Großen Weine, die nur in ausgewählten Jahrgängen entstehen können.

Für das Premium-Segment vinifizieren wir bei einem Ertrag von 30-50 hl/ ha kleine Mengen aus den besten Trauben der Toplagen zumeist in
Barriques. Sie bestechen alle durch große Fülle, Dichte und Komplexität. Die Leininger Landgrafen als Namensgeber dieser Weine sind eine Hommage an das Land, auf dem sie gedeihen.

Im Segment Modern füllen wir unsere Weine mit einem Ertrag von 50-70 hl/ ha ab, die als Solist oder Essensbegleiter mit Tiefe und Länge nach einem 4–6 monatigem Hefelager bezaubern.

Unter Klassisch findet der Kunde hochwertige Alltagsweine zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis.

  • Unser Anspruch

    Wir wollen mit der Natur vereint lebendige und charaktervolle Bio-Weine schaffen. Um dies auch noch in Zukunft - in den nächsten Generationen - tun zu können, arbeiten wir nachhaltig und ökologisch. Seit 2017 sind wir bio-zertifiziert nach den strengen Richtlinien von Bioland.

  • Biodiversität und Umweltschutz

    Ein lebendiger Boden bildet die besten Voraussetzungen für vitale Reben und aromatische Trauben. Um unsere Lössböden lebendig zu halten, säen wir bunt-blühende Begrünungen zwischen die Rebzeilen. Diese bieten ein gutes Umfeld für Nützlinge und schützen außerdem vor Erosionen. Hinzu kommen Sitzstangen für Greifvögel und ein Insektenhotel um die Artenvielfalt zu erhöhen.

  • Unsere Hommage an das Leininger Land

    Wir haben unseren Piwis Namen aus der Genealogie der Leininger Grafen gegeben, die hier in der Pfalz gelebt haben. So spiegelt jeder Name den individuellen Charakter des jeweiligen Weines auch wieder.

  • Nachhaltig ohne Kompromisse

    Seit 2012 pflanzen wir ausschließlich pilzwiderstandsfähige Rebsorten an, so genannte Piwis. Sie machen es möglich, den Pflanzenschutz auf ein Minimum zu reduzieren und unterstützen uns somit in unserem nachhaltigen, ressourcenschonenden Bio-Weinbau. Auf diese Weise können wir leckere und gleichzeitig nachhaltige Bio-Weine kreieren.